Lack schleifen

KÜNDIG war unter den ersten, die das Konzept der Lackschleifmaschine aufgriffen. In den letzten etwas mehr als zwei Jahrzehnten haben wir den maschinellen Lackschliff, der dem händischen lange als unterlegen galt, so stark weiter entwickelt, dass es mittlerweile praktisch keine Anwendung mehr gibt, die mit unseren Lackschleifmaschinen nicht perfekt ausgeführt werden kann. Unsere Technologie wird etwa bei auf Hochglanz spezialisierten Innenausbauern, high-end Büromöbelherstellern, Zulieferern der Automobilindustrie, Yacht-Ausbauern und Klaviermanufakturen eingesetzt. Auch in der Möbelindustrie hat sich die KÜNDIG Lackschleifmaschine bewährt.

Die Diagonal-Schleiftechnik wurde ursprünglich für den Lack-Zwischenschliff entwickelt. Die Vorteile im Vergleich zum bekannten Parallelschleifverfahren sind hier besonders offensichtlich. Sie entstehen durch die geometrische Anordnung und die daraus resultierende Relativbewegung des Korns auf der Lackoberfläche. Die Idee eines quer laufenden Schleifbandes ist es, Längsspuren konventioneller Schleifverfahren zu unterbrechen. Die Kombination aus Querband- und unserem Diagonalaggregat, welches schon von Haus aus praktisch keine Schleifspuren hinterlässt, verbessert daher die Qualität des Lackschliffs noch einmal deutlich.

Zudem generiert die erhöhte Schleifband-Schnittigkeit, welche durch den „ziehenden Schnitt“ entsteht, weitere Vorzüge beim Lackzwischenschliff:

  • Viel feinere, glattere Oberflächen, frei von Schleifspuren...
  • ...dadurch plane, spiegelähnliche Lackoberflächen
  • Erhöhte Schnittigkeit des Schleifkorns...
  • ...dadurch Schleifen mit feineren Körnungen als beim Parallelschliff
  • Geringere Wärmeentwicklung am Schlefband und dem Werkstück
  • Weniger Zusetzen/Verkleben des Schleifbandes
  • Aufgestellte Holzfasern werden sauberer abgetrennt...
  • ...dadurch geringerer Lackverbrauch und noch bessere Oberflächenqualität
  •  

    Nachweislich feinere Oberflächen

    Nach Anwenderaussagen eigne sich das Diagonalschleifverfahren besonders gut für Lackschleifarbeiten. Aber auch beim Schleifen quer zur Faser habe es erhebliche Vorteile, berichten Praktiker.

    In der Praxis kann – durch die erhöhte Schleifband-Schnittigkeit – häufig auch mit feineren Körnungen als üblich geschliffen werden. Beim Diagonal-Schleifen verwischen sich Schleifspuren mit jeder Rotation des Schleifbandes und sind kaum noch erkennbar.​

    Das ist wissenschaftlich fundiert nachweisbar: Dr.-Ing. Ingrid Fuchs vom Institut für Holztechnologie in Dresden kam nach Messungen der Oberflächen-Rauheit zu dem Schluß: „Es wird deutlich, bei diagonalem Schliff sind die Rauheitswerte geringer, als bei parallelem Schliff.“

    …bei diagonalem Schliff sind die Rauheitswerte geringer, als bei parallelem Schliff.

    - Dr.-Ing. Ingrid Fuchs, IHD Dresden

    Aggregate

    Feinschleifwalze Gd Schleifschuh Ed Kombiaggregat Cd Hochglanzaggregat H
    Feinschleifwalze diagonal gross Schleifschuh diagonal, segmentiert elektronisch gesteuert
    Kombiaggregat Walze/Schuh
    mit Segmentschleifschuh elektronisch gesteuert
    Hochglanzaggregat Querband

    Arbeitsbreiten

    1100mm 1350mm 1600mm 1900mm 2200mm Größere Arbeitsbreiten auf Anfrage

       

    Welche Konfiguration macht für Ihre Betriebsgrösse und Ihre Ansprüche im Lack-Bereich am meisten Sinn?

    Segmentschuh-Steuerung

    Ein segmentierter Schleifschuh ist integraler Bestandteil jeder Lackschleifmaschine. Bei KÜNDIG sind nicht nur die Elemente zur Abtastung am Maschineneingang 22mm schmal. Auch die Schleifsegmente verfügen über die selbe, präzise 22mm Teilung. Dieses komplexe Präzisionsinstrument will einfach und übersichtlich bedient werden. Im Segmentsteuerungs-Bildschirm wird auf der obersten Stufe der Gesamt-Schleifdruck angepasst. Auf der mittleren Stufe kann der Druck an den Werkstückrändern präzise reguliert und wahlweise sogar ganze Segmente hinzugefügt oder abgezogen werden. Auch asymmetrische Einstellungen, das bedeutet unterschiedliche Werte am linken und rechten Werkstückrand sind möglich. Weiter unten kann das Ein- und Aussetzen des Schleifschuhs vor- oder zurückverlegt werden. Damit wird der Schliff an den vorderen und hinteren Werkstückrändern perfektioniert. Im Hintergrund regelt eine eigens entwickelte Steuerungseinheit, welche die Benutzereingaben in Millisekunden umsetzt und wenn nötig auch bei extrem schnellen Vorschubgeschwindigkeiten (z.B. in industriellen Fertigungslinien) mit höchster Präzision arbeitet. Diese Technologie findet sich sowohl in den segmentierten Längs- (bzw. Diagonal-) Aggregaten, als auch in den Querband-Schleifaggregaten.

    Querbandaggregate

    Je nach Anwendung als Querband am Beginn der Verarbeitung, als Hochglanz-Schleifaggregat nach den Längsaggregaten, oder als Einbauaggregat zwischen anderen Aggregaten möglich.

    mehr erfahren

    Wir erzielen optimale Resultate mit unserer Referenzschleifmaschine…

    - Elmar Kaiser, Remmers Farben & Lacke, Deutschland

    KÜNDIG Flash

    Kantenschleifmaschine für lackierte Kanten

    Die Flash ist die einzige Kantenschleifmaschine mit einem Schleifschuh, wie ihn auch Breitband-Schleifmaschinen besitzen.

    Der Pneumatikschuh ist subtil gefedert um sich optimal an die lackierte Kante anzuschmiegen und wird von einer elektronischen Einsatzsteuerung kontrolliert. Der Einsatzdauer ist präzise steuerbar, abgerundete Ecken oder Durchschleifen werden dadurch vermieden. Die Bandgeschwindigkeit und der Vorschub mit drei weichen Transportbändern sind bei der Flash stufenlos unabhängig regelbar um die Anpassung an unterschiedliche Lackeigenschaften zu erleichtern. Durch ihre feinfühlige Präzision ist die Flash nach Anwenderaussagen zur Bearbeitung hochglanzlackierter Kanten nahezu alternativlos.